Auswärtsfahrt INTERNATIONAL nach Montpellier vom 01.12.-03.12.2012

Am ersten Samstag des Dezembers war es endlich soweit: Flensburg International und wir mittendrin statt nur dabei!!

Und hier nun mein kleiner Tour Bericht……..

Am frühen Morgen des 1.12 machten wir uns, mit einer kleinen Gruppe von 7, auf den Weg nach Montpellier. Unser erstes Etappenziel war der Hamburger Flughafen, von dem unsere Reise erst richtig losging!!! Die Wartezeit bis zum Abflug vertrieb man sich mit einem kleinen alkoholischem Warm Up……Und dann ging es endlich los. Unsere Reise führte uns über Amsterdam nach Toulouse. Gerade dort gelandet, sorgte man bei Einheimischen und Touristen (aus dem Ruhrpott) für Aufsehen. Es kam die Frage auf wohin die Reise gehen solle…….“Montpellier???!!!  CL??? Ahhh, Schalke!!! Nee, nee Handball CL mit der SGW!!!  Im Handball gibt es auch so etwas???“ Ohne Worte !!  Das wird aber nicht das letzte Aufeinandertreffen zwischen Fußballfans und Handballfans gewesen sein. Der Zufall wollte es so, dass der SO4 in Montpellier unter der Woche antreten sollte.

Nach kurzem Aufenthalt in Toulouse ging es mit einem Mietwagen Richtung Mittelmeer. Die Anreise war alles andere als komfortabel, aber die Vorfreude lies alles andere verblassen. Am Abend erreichte man endlich das ersehnte Ziel der Reise: MONTPELLIER!!!!

Nachdem man im Hotel eincheckte und sich kurz frisch machte, ging es am Abend noch los um die City zu erkunden. Man schaute sich den Weihnachtsmarkt an und kehrte später in ein Straßencafé ein. Ein paar von uns nutzten den nahegelegenen McDonalds und stärkten sich. Highlight des Abends war sicherlich ein ziemlich lockerer Kellner der mal tanzend, oder einen Joke bringend für den ein oder anderen Lacher sorgte…..

Am nächsten Morgen ging es nach reichlichem Frühstück ab ans Mittelmeer, mal ein bisschen den Strand erkunden und das Wasser an testen. Am Anfang waren nur Füße im Wasser……Später meinten zwei aus der Gruppe mal ganz reinzugehen und das bei 9 Grad Außentemperatur, getreu dem Motto: WIR LIEBEN DICH SO SEHR, FÜR DICH GEHEN WIR BIS INS MITTELMEER!!

Nach einem kurzen Boxenstopp im Hotel, zwecks Klamottenwechsel ging es erstmals in die Altstadt, ein paar Getränke zum Aufwärmen tanken. Wiederrum traf man auf Fans der Königsblauen…Im weiteren Verlauf des Tages, traf man noch den ein oder anderen Landsmann in der Stadt. Als besonderes Highlight muss man unseren Besuch in einem Irish Pub und unser Mittag in einer Pizzeria nennen, in der es wirklich „Grande“ Pizzen gab. Die Stimmung in der Gruppe war sehr locker und alle freuten sich auf den Abend…….FLENSBURG INTERNATIONAL!!

Am frühen Abend machte man sich mit der Straßenbahn auf den Weg zur Arena und wiederrum traf man auf Schalke Fans, die sich ebenfalls auf dem Weg zum Handball befanden. Die Fahrtzeit wurde mit kurzem Smalltalk überbrückt. An der Arena angekommen, war die Anspannung zu spüren…Alle waren heiß auf das Spiel unserer Jungs, gegen die Karabatic’s & Co.

Nach kurzem schmücken unseres Blockes, mit unserem Banner nutzte man die Gelegenheit, Smalltalk mit dem ein oder anderen S04 Fan zuführen, die sich mittlerweile in größerer Zahl in die Halle verirrt hatten. Bei uns im Block waren es circa 50 Mann, die am Anfang ziemlich reserviert waren, aber in laufe des Spiels ziemlich auftauten und unsere SGW mitunterstützten!! Sehr geil sag ich mal……

Zum Spielverlauf und besonders zur Schiri Leistung möchte ich nicht viel sagen, jeder der das Spiel gesehen hat, weiß die Schiris nicht ihren besten Tag erwischten……..Gott sei Dank behielten unsere Jungs einen kühlen Kopf und entschieden die Partie für sich.

Der Abend hätte sehr entspannt sein können, wenn die Ordner nicht ziemlich ruppig gegen uns und unser Spruchband: YOU BET, WE WIN…vorgingen, was für ziemliche Unruhe bei uns im Block sorgte. Des Weiteren fühlte sich der ein oder andere französische Fan veranlasst unsere Gruppe mit PET-Flaschen oder Lebensmittel unter Feuer zunehmen……Scheiß Verlierer!!!

Den Rest des Abends Verbachte man wiederrum in der Altstadt und feierte den Sieg. Am frühen Montagmorgen ging es wieder zurück nach Toulouse zu unserem Flieger nach Hamburg!! Diesmal ging es direkt zurück. Am Nachmittag traf man wieder in der Heimat ein und war froh wieder zuhause zu sein.

Die „Tour de France“ wird sicherlich als eine der schönsten Away Touren im Gedächtnis bleiben. Großen Dank an alle die sie dazu gemacht haben: In erstes Linie an unsere Jungs, die mit einer Rumpftruppe Montpellier schlugen….

In diesem Sinne: International, Flensburg International, die SG WEICHE ist wieder da.